• Anja Simone

Warum es sich lohnt Bilder vom Getting Ready zu haben

Aktualisiert: 2. Dez 2019

Wenn sich die Braut für den grossen Tag «bereit macht», dann spricht man vom «Getting Ready». Mit deiner morgendlichen Alltagsroutine hat das aber wenig zu tun.



Der langersehnte Tag, auf den du dich monatelang vorbereitet hast, ist endlich da und er beginnt mit dem #Hochzeitsmorgen. Es sind deine Augenblicke: beim Schminken, #Frisieren und Anziehen.



Vielleicht schaut die Mama vorbei, gibt der Tochter einen letzten guten Rat und wird sich fragen: «Ist das wirklich mein kleines Mädchen?» Die beste Freundin steht dir zur Seite, hilft dir ins Kleid, lacht mit dir. Die Aufregung und Vorfreude ist gross, denn in wenigen Stunden stehst du deinem zukünftigen Mann als strahlende Braut gegenüber. Das Ergebnis sind sehr emotionale Bilder.



Mit diesen Tipps werden die Vorbereitungen etwas ganz Besonderes:


Wo findet das Getting Ready statt?


Ob zu Hause, im Hotel oder ganz wo anders, das hellste Zimmer mit den grössten Fenstern ist der beste Ort für das #GettingReady. Nach Möglichkeit sollte es keine knalligen Farben haben. Achte darauf, dass der Raum schön aufgeräumt ist. Bügelbretter, zerknüllte Kleider, Koffer oder Plastiksäcke gehören nicht auf das Bild. Vielleicht erledigt das eine Freundin für dich, damit du dich voll und ganz entspannen kannst? Lass jedoch alles stehen, was dem Raum Persönlichkeit und Leben einhaucht: Bücher, Zeitschriften, Blumen, Instrumente, Dekos die zu deinem Hochzeitsstil passen. Beachtest du all diese Dinge, wirken die Bilder zeitlos.


Die Wahl deines Outfits


Wähle für das #Schminken einen #Seidenmantel, ein Spitzennachthemd oder ein helles Sommerkleid. Das sieht auf den Bildern richtig edel aus.



Wichtig ist, dass dein Outfit einen weiten Ausschnitt hat, damit Frisur und Schminke beim Ausziehen nicht ruiniert werden. Auch deine Freundinnen werden auf den Bildern zu sehen sein. Optimal ist es deshalb, wenn Sie ihre #Festkleider oder etwas Hübsches bereits tragen.



Nicht zu vergessen: Die liebevollen Details


Während du zurecht gemacht wirst, nutze ich die Zeit, um die wunderschönen Details für euer #Album festzuhalten. Lege mir dafür alles bereit, damit du dich an diesem Morgen nicht mit Suchen aufhalten musst: #Brautschuhe, Strauss, Trauringe, Schleier, Strumpfband, Haarschmuck, Parfum, Lippenstift, Handtasche, Papeterie, wichtige Erinnerungsstücke und natürlich das #Brautkleid. Eine detaillierte Auflistung findest du am Ende des Beitrages. Wenn deine Floristin dir einen Zweig und eine Blume mitgeben könnte, die zu deinem #Brautstrauss passt, wäre das das Tüpfelchen auf dem i.




Der richtige Moment für das Brautportrait


Dies ist auch der ideale Zeitpunkt, um einige #Brautporträts zu machen. Warum? Die Schuhe, Kleider und der Schmuck sind noch ungetragen und das #MakeUp ist frisch. Egal wie viele Tränen an diesem Tag noch fliessen werden, die Bilder mit dem perfektem MakeUp sind bereits im Kasten. Und wenn deine besten Freundinnen da sind, nimm dir auch die Zeit, um ein paar tolle Aufnahmen mit ihnen zu schiessen.



So viel Zeit muss sein


Plane genügend Zeit ein, damit keine Hektik aufkommt. Je nachdem ob du auch Bilder mit den Mädels oder deiner Mama haben möchtest, empfehle ich dir 1-2 Stunden frei zu halten. Hast du am Ende eine halbe Stunde übrig, kannst du sie immer noch mit einem Glas Sekt überbrücken.




Getting Ready Bilder vom Bräutigam – warum Mann diese haben sollte


Ich weiss, ihr #Männer mögt es kurz und schmerzlos. Und genau so machen wir das. Ein paar Minuten genügen, um deinen Vorbereitungsmorgen festzuhalten.



Ich begleite dich, wenn dein bester Freund zum x-ten Mal versucht diesen verflixten #Krawattenknopf zu binden, beim Schnüren der Schuhe, dem Zuknöpfen der #Manchettenknöpfe. Fürs Scherzen und Anstossen mit deinen Kumpels hat es selbstverständlich ebenfalls Platz. Und natürlich dürfen die #Bräutigamporträts auch hier nicht fehlen. Etwas kantiger und rauer, als bei der Braut – du wirst sie lieben. Das schönste Zimmer beansprucht bereits deine Braut, aber vielleicht gibt es eine Bibliothek, einen stilvollen Aufenthaltsraum mit edlen Sesseln oder Freunde, die ein Zimmer bezogen haben, das du für ein paar Bilder nutzen darfst. Eine Lösung gibt es immer.



Was machen diese Bilder so wertvoll?

Die Getting Ready Bilder dokumentieren eine Zeit, in der ihr getrennt voneinander seid. Nach eurer Hochzeit ist es deshalb ein besonderes Vergnügen zu entdecken, wie es dem anderen ergangen ist. Das macht eure Hochzeit komplett.




Detail-Liste für die Braut:

  • Brautschuhe

  • Brautstrauss

  • Trauringe

  • Schmuck wie Ohrringe, Kette, Armband

  • Schleier, Diadem

  • Strumpfband

  • Haarschmuck

  • Parfum

  • Lippenstift

  • Handtasche

  • Papeterie: Save-the-Date, Einladung, Kuvert, Menukarte,…

  • wichtige Erinnerungsstücke wie die Kette deiner Grossmutter

  • Brautkleid



Detail-Liste für den Bräutigam:

  • Schuhe

  • Krawatte, Fliege

  • Manschettenknöpfe

  • Gurt

  • Blumenanstecker

  • Einstecktuch

  • Uhr

  • Accessoires wie bspw. ein Hut



0 Ansichten